layout: schatten
layout: schatten

2017

Vortragsveranstaltung mit

Thomas Lück und Peter Malauschek, cirp GmbH, Heimsheim

Zum Thema

» Modellbau Deluxe, der König war Kunde «
Additive Fertigung in Industrie, Kunst, Design- und Architekturmodellbau ...

» ... ist unter dem Begriff 3D-Druck seit Jahren in aller Munde. Die Referenten verfügen über jahrzehntelange Erfahrung, geben uns Einblick in die letzten 30 Jahre und den Stand der Anwendung für verschiedene Industrien. Sie werden den besonderen Charme im Entwurfsprozess und im Modell für Architekten und Designer erläutern und zeigen Ausblicke auf direkte Anwendungen der additiven Fertigung für Bauwerke in 1:1 aus aller Welt. «

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 2. März 2017, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


2016


Vortragsveranstaltung mit

Friedrich Scharl, Ehingen
Jahrgang 1948, selbstständiger und unabhängiger Fassadenberater
Mitglied der Verbände VFT und UBF, Dozent an der DHBW Mosbach

Zum Thema
» Moderne Fassadenstrukturen im Einklang mit der EnEV«

» Die moderne Architektur ist oftmals transparent und anspruchsvoll. Hochkomplexe Gebäudehüllen, aber auch exklusive architektonische Sonderanfertigungen sollen mit den Anforderungen der aktuellen EnEV in Einklang gebracht werden. Dazu gehört sowohl die Reduzierung des Verbrauchs von Primärenergie und die Verringerung, bzw. Vermeidung von Lüftungswärmeverlusten, als auch der Nachweis eines ausreichenden sommerlichen Wärmeschutzes. Der oftmals angestrebte Passivhausstandard, unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit von Wärmedämmverbundsystemen ist Thema vieler Bauherren, und, und, und...
Eine planerische Herausforderung! Hinweise zur Praxis an Beispielen von Büro- und Klinikgebäuden.«

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 29. September 2016, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


Vortragsveranstaltung mit

Prof. Markus Schlegel
Jahrgang 1965, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim

Zum Thema
»renderingCODES: Muss denn alles putzig sein?«
Kulturelle Codierungen mit Putz 4.0

»Warum das Volk wir? historisierende Architektur liebt und welche Rolle der Werkstoff Putz in diesem Zusammenhang einnimmt. Suche nach dem Putz der Zukunft.«

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 30. Juni 2016, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


Vortragsveranstaltung mit

Stefan Rief
Jahrgang 1972, Fraunhofer-Institut Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Zum Thema
»Die Bedeutung von Ort und Raum in einer hyperflexiblen Arbeitswelt«

» Wir befinden uns am Beginn einer umfassenden Flexibilisierung von Büro- und Wissensarbeit und werden eine Vielzahl von multilokalen Arbeitsformen erleben. Interessant ist, dass diese Flexibilisierungswelle zum ersten Mal von den Mitarbeitern in den Unternehmen getrieben und eingefordert wird. Aber befinden wir uns damit wirklich auf dem richtigen Weg und wie beeinflussen solche Arbeitsstile Wohlbefinden, Motivation und Leistung?
Was sind die Anforderungen an Führungskräfte, an welchen Orten arbeiten wir zukünftig und vor allem welche Rolle spielt die physische Umgebung von Büros noch – in einer solchen hyperflexiblen Arbeitswelt? «

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 28. April 2016, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com



Vortragsveranstaltung mit

Tim von Winning
Jahrgang 1970, Architekt und Städteplaner, Bau- und Umweltbürgermeister der Stadt Ulm

Zum Thema
»Warum Stadt? Ein Plädoyer für die Rückbesinnung«

» Stadt ist mehr als Gebäude und Straßen. Über Jahrtausende waren Städte die Motoren für Innovation und kulturelle Entwicklung. Mit den großen Zielen der Moderne, wurden viele prägende Eigenschaften der Stadt aufgegeben. Die hohe Individualmobilität durch das Automobil hat diesen Prozess nachhaltig beschleunigt. Mit welchen Mitteln kann es gelingen, die Qualitäten der klassischen europäischen Stadt wieder zu gewinnen? «

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 18. Februar 2016, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


2015


Vortragsveranstaltung mit

Prof. Dr. Martin H. Brillinger
Jahrgang 1952, Architekt und Wirtschaftsingenieur, Professor für Facility Management und  Fabrikplanung an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen.

Zum Thema
»Life-Cycle-Costing - mehr als eine Modeerscheinung?«

Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Mit Lebenszykluskostenrechnungen lässt sich die Wirtschaftlichkeit von nachhaltigen Projekten analysieren. Wo liegen die Möglichkeiten aber auch die Grenzen dieser Kostenmanagement–Methode ?

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 26. November 2015, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


Vortragsveranstaltung mit

Fanny Hoffmann-Loss
Jahrgang 1970, Architektin bei von Gerkan, Marg und Partner; lebt und arbeitet in Shanghai seit 2005; China-Erfahrung seit 1991, Studium Architektur und Chinesisch in Berlin, Peking und Shanghai; Expertin im Think-Tank Shanghai Flaneur für Lilong-Wohnungsbau, Stadtentwicklung und jüdische Geschichte

Zum Thema
» Schneller, höher, weiter – besser?« Bauen in China: Chancen und Herausforderungen für ausländische Architekten

China: Rasante wirtschaftliche Entwicklung der vergangenen 30 Jahre, gesellschaftliche Umbrüche, Urbanisierung in Hochgeschwindigkeit. Themen wie Nachhaltiger Städtebau, Erhalt des kulturellen Erbes und die Suche nach einer kulturellen Identität beschäftigen nicht nur lokale Architekten - immer mehr ausländische Architekten versuchen, dazu einen Beitrag zu leisten. Ein Bericht aus dem Shanghaier Arbeitsalltag.

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 23. Juli 2015, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


Vortragsveranstaltung mit

Peter H. Feldmann
Jahrgang 1959, Systemergonom und Sachverständiger für Raumakustik. Er hält Seminare und Workshops für Architekten und Innenarchitekten und berät namhafte Unternehmen zum Thema Raumakustik.

Zum Thema

»Wohin mit dem Lärm?«

Wenn jemand über die Akustik eines Raums spricht, dann lässt sie meistens zu wünschen übrig. Denn gute Raumakustik wird im Allgemeinen als angenehm empfunden und gar nicht bemerkt – also verliert im Alltag kaum jemand ein Wort darüber. Wie kann man Räume akustisch optimal gestalten, ohne auf designorientierte Gestaltung verzichten zu müssen? Im Mittelpunkt des Vortrages stehen Büroräume, dennoch lassen sich die vorgestellten Lösungen auch auf andere Arbeitsplatztypen und Raumnutzungen übertragen.

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 21. Mai 2015, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


Vortragsveranstaltung mit

Andrew Charles Holmes
Jahrgang 1963, studierte an der Universität Stuttgart Architektur und Städtebau, Environmental Design an der Yale School of Architecture und Theatre Lighting Design an der Yale School of Drama.  Er ist Mitinhaber von Light Design Engineering Belzner Holmes, Stuttgart.

Zum Thema

»Wer Downlight denkt, verliert!«

Licht gestalten und mit Licht gestalten, mit Licht interpretieren und Licht integrieren. Licht ist mehr als ein „add-on“.

Andrew Holmes befasst sich seit Jahren mit den gestalterischen, technischen und funktionalen Aspekten von Architekturlicht im Innen- und Außenraum sowie der Inszenierung von Ausstellungen.
Zum Thema „Lighting and interior design“ hält er Vorlesungen und betreut Masterarbeiten an den Hochschulen Stuttgart, Hildesheim und Wismar.

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 23. April 2015, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


Vortragsveranstaltung mit

Prof. Dr.-Ing. (arch.) Falk Jaeger
Jahrgang 1950, studierte Architektur und Kunstgeschichte in Braunschweig, Stuttgart und Tübingen und lehrte an verschiedenen Hochschulen Baugeschichte, Architekturtheorie und Architekturkritik. Er lebt als Buchautor, Kurator und freier Architekturkritiker für Fach- und Publikumsmedien in Berlin.

Zum Thema

»Das gefühlte Haus - Schönheit oder Spektakel genügen nicht, Gebäude brauchen Atmosphäre«

Architekten verkaufen ihre Entwürfe heute als signature architecture, High-Tech-Moderne oder als traditionalistische Baukunst, sie preisen Effektivität und Nachhaltigkeit. Der Nutzer hingegen setzt Ökonomie und perfekte Funktion voraus, aber er will sich wohlfühlen. Ihm geht es um Raumerlebnis, Lichtstimmung und Atmosphäre, um Anmutung und Aneignung. Nur ein geliebtes Haus wird gepflegt und erfährt Zuwendung. Nur ein bewahrtes Haus ist nachhaltig.

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 19. Februar 2015, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (70) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


Vortragsveranstaltung mit

Prof. Jan Dominik Geipel
Jahrgang 1968, Professor und Dekan an der HEAD Hochschule für Kunst und Design, Genf - Fakultät für Design, Innenarchitektur und Raumplanung; Internationaler Kulturaustausch; Design & Business Consulting; Kurator; Architekturautor und -kritiker; lebt und arbeitet in Stuttgart, Fukuoka und Genf

Zum Thema

» Lernen von Japan - Architektur, Design, Gesellschaft, Ritual«

Architektur und Design als bildhafte Zeichen, Orte des Vergnügens, soziale Akkumulatoren und Fixpunkte im urbanen Kontext
Reportage und Ausblick in aktuelle Entwicklungen

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 27. November 2014, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com

Vortragsveranstaltung mit

Prof. Dr. Andreas Hellmuth Staudacher
Jahrgang 1963, selbständiger Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Bau- und Architektenrecht; Lehrbeauftragter an der Hochschule Biberach und der Bauakademie; Vorstand mehrerer Stiftungen; zahlreiche politische und soziale Projekte

Zum Thema

»Architektur durch die Brille des Juristen«

Architektur ist der beseelte Teil des Bauens. Wer baut, der lebt. Hier greift die Unterstützung des Baujuristen auf dem Weg vom Planungsrecht über die Genehmigung zur Verwirklichung des Bauvorhabens. Rechtsfragen und Fragen des Nachbarschutzes bilden ein dorniges Gestrüpp für die Baubeteiligten auf dem Weg zur Verwirklichung der Architektur.

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 2. Oktober 2014, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


Vortragsveranstaltung mit

Reinhold Müller
Jahrgang 1971, Zimmermeister und Holzbauunternehmer in 3. Generation,
Geschäftsführer und Inhaber von Müllerblaustein Holzbauwerke, Blaustein

Prof. Achim Menges
Jahrgang 1975, Leiter des Instituts für Computerbasiertes Entwerfen (ICD) an
der Universität Stuttgart; Gastprofessor an der Harvard Universität, Cambridge/USA; Architekt BDA

Zum Thema

»Robotik im Holzbau - Forschung und Praxis«

Kann die Biologie computerbasierte Entwurfsprozesse und Fertigungsverfahren so inspirieren, dass ganz neue Baukonstruktionen entstehen, die der Architektur neue Gestaltungsspielräume ermöglichen? Wie werden diese bionischen Strukturen mittels Roboter im Holzbau umgesetzt und können daraus neue Fertigungsverfahren entstehen? Beispiele aus der Forschung und Praxis zeigen neue Wege auf, wie durch die Verkettung computerbasierter Entwurfs-, Simulations- und Fertigungsverfahren konstruktive Leistungsfähigkeit, Ressourcenschonung und architektonische Qualität erreicht wird.

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 24. Juli 2014, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


Vortragsveranstaltung mit
 
Dr. René Spitz, Designtheoretiker und Unternehmensberater, Köln

Jahrgang 1968, Studium der Geschichte, Germanistik und Kommunikationswissenschaft an den Universitäten München und Köln; Promotion zur HfG; Lehrbeauftragter für Theorie, Geschichte und Methodologie des Designs; Designkritiker des WDR; mehr als 350 Veröffentlichungen.

Zum Thema

» Neues Gestalten – die Aktualität des Entwurfsprozesses der HfG Ulm «

"Die HfG Ulm wollte die Zukunft grundlegend neu gestalten. Weil sich die Welt des 20. Jahrhunderts substantiell geändert hatte, wurden Traditionen und scheinbar ewige Werte radikal in Frage gestellt. Wenn wir heute unsere Zukunft und die unserer Kinder gestalten wollen, können wir von dieser Haltung und den damaligen Erkenntnissen mehr lernen, als man auf den ersten Blick vermuten würde."

Dr. René Spitz promovierte über die politische Geschichte der HfG Ulm und hat in diesem Zusammenhang mehrere Publikationen verfasst. Von 1988 - 91 bestand eine Zusammenarbeit mit Otl Aicher.

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 20. März 2014, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl (50) - Anmeldung unbedingt erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


Vortragsveranstaltung mit

Hannes Bäuerle Dipl.-Ing. (FH) Innenarchitektur, raumProbe, Stuttgart

Jahrgang 1974, Gründer und Inhaber der Materialagentur raumPROBE; Materialsammler, Materialexperte, Trendscout; mehrere Lehraufträge; zahl­reiche Publikationen

zum Thema

»Endlich neuer „Stoff“« Aktuelle materialTRENDS und Entwicklungen«

„Neue Materialien sind das besondere Gewürz der Architektur. Ob scharf, exotisch, süß oder sauer – für jeden Geschmack findet sich die passende Innovation. Aus dem großen Fundus von raumPROBE, mit weit mehr als 30.000 Baustoffen, erwartet Sie eine ausgesuchte Geschmacksprobe. Lernen Sie neueste Innovationen ken­nen, lassen sich von unbekannten Entwicklungen überraschen und staunen Sie was mit den alten Klassikern heute alles möglich ist. Die Genussprobe wird erweitert durch einen Überblick, welche Materialien zur Zeit zu den Favoriten gehören und welche „Gewürze“ am liebsten einsetzt werden. Das Materialmenü wird kreativ zusammengestellt und handfeste Musterstücke können vor Ort probiert werden. Wünsche schon jetzt „guten Appetit“. Die Materialverkostung spannt den Bogen von der Vorspeise über den Hauptgang bis hin zu den aktuellen Trends.“

HfG Ulm, Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 23. Januar 2014, 18 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung erforderlich unter: g.czudaj-schlotterer@nething.com


Vortragsveranstaltung mit

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Gerhard Hausladen

Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik und ClimaDesign an der TU MünchenJahrgang 1947, studierte Maschinenbau, Schwerpunkt Luft- und Raumfahrttechnik an der TU München; Geschäftsführer von Ingenieurbüro Hausladen, Kirchheim; Lehrstuhl für Clima-Design an der TU München; Bayerischer Architekturpreis und Bayerischer Staatspreis für Architektur

zum Thema

»Energieeffiziente Gebäude – sind wir auf dem richtigen Weg?«

„Bauen und der Einsatz von Technik sind lediglich Mittel zum Zweck, das Wohlbefinden des Menschen sicherzustellen oder zu steigern. Wenn es uns gelingt dies mit geringem Energieaufwand und bei geringer Umweltbelastung zu tun dann liegen wir richtig.“

HfG Ulm, Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 14. November 2013, 18 Uhr


Einführungsveranstaltung mit

Marcel Rathgeber
Kommunikationsdesigner und „Haus-Webdesigner“ der Nething Gruppe, Stuttgart

Jahrgang 1969, Geschäftsführer von rmd Rathgeber Mediendesign, Stuttgart; erstellt als Kommunikationsdesigner Medienergebnisse für unterschiedlicher Branchen und Bereiche. Schwerpunkte sind 3D Graphik/Animation, Film, und interaktive Medien.

zum Thema

»Intraneth – Kommunikation 2.0 in der Nething Gruppe«

Wir wachsen und somit auch unser interner Kommunikationsbedarf. Wer arbeitet an welchem Projekt? Wer kann mir helfen? Wem kann ich vielleicht weiterhelfen? Fachwissen das ich teilen möchte? Wer sind die neuen Kolleginnen und Kollegen in der Gruppe? Und vieles mehr.  Das neue Intraneth ist eine gruppeninterne Kommunikationsplattform, die uns vernetzt und informiert – unser zukünftiges Handwerkzeug!

HfG Ulm, Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 12. September  2013, 18 Uhr


Vortragsveranstaltung mit

Dipl. Ing. Veit Mueller
Projektarchitekt, Stuttgart

Jahrgang 1972, Studium in Innsbruck und Stuttgart Projektarbeit und Visualisierung für Planungsbüros in Deutschland und Arabien. Projektteam ‚Special Structures‘ bei SL-Rasch, Stuttgart

Im Lauf der letzten Jahre wurde in Saudi-Arabien nach der Planung des Stuttgarter Büros SL-Rasch der Makkah Clock Tower errichtet. Der Uhrturm, dessen Leichtbaukonstruktion – aufgepfropft auf einen Hotelkomplex – in eine Höhe von über 600 m ragt, zeigt eine Reihe von neuartigen Lösungen, basierend auf modernen Entwurfs-, Material- und Fertigungstechniken. Das Entstehen des Projekts wurde in einem Dokumentarfilm festgehalten, der im Zuge der Veranstaltung präsentiert wird. Veit Mueller, projektverantwortlich bei SL-Rasch für Sonderlösungen am Gebäude, führt in das Thema ein und steht zur Erörterung technischer Aspekte zu Verfügung.

Anschließend

Filmdokumentation »The Makkah Clock Project« (ca. 40 Min.)

HfG Ulm, Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 20. Juni 2013, 18 Uhr

Vortragsveranstaltung mit

Prof. Dipl.-Ing. Jens Döring
Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd und 2av, Ulm

Jahrgang 1978, Prof. Dipl.-Ing. Medieninformatik; Geschäftsführer von 2av, Ulm; Professor für Interaktionsgestaltung an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd

Mediale Raumgestaltung verstehen wir als eine Synthese aus Inhalt, Medien, Gestaltung und Raum. Im Zusammenwirken dieser vier Bereiche entstehen Digitale Exponate, Ausstellungsgestaltungen oder Rauminszenierungen. Wir konzipieren, gestalten und realisieren Projekte zusammen mit Architekten, Kuratoren aber auch Wissenschaftlern.

»Interaktive Architektur«

HfG Ulm, Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 16. Mai 2013, 18 Uhr

Vortragsveranstaltung mit

Prof. Dipl.-Ing. Markus Schlegel
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim

Jahrgang 1965, Professur für Gestaltung, Farb-Design an der HAWK Hildesheim; Leitung Institute International Trendscouting; Bürogemeinschaft Talledo Schlegel & Partner - Innenarchitektur, Architektur-Design, Farb-Design, Frankfurt; zahlreiche Publikationen.

»Material und Farbe - Zukunftsforschung Architektur«

In ihrer Grundveranlagung als »Jäger und Sammler« von Ideen, bereiten Architekten, Designer und Künstler oft den Weg für neue Tendenzen in Form, Farbe und Material. Sie sind daher neben Produkt- und Designmanagern vielfältige Partner des Institute International Trendscouting (IIT) an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Hildesheim. Es hat sich zum Ziel gesetzt, designrelevante Entwicklung und Tendenzen zu erfassen, Betrachtungsmodelle und Methoden der Designforschung zu entwickeln um daraus fundierte Prognosen und Szenarien für eine wünschenswerte Zukunft formulieren und visualisieren zu können - denn »Zukunft braucht Herkunft«.

HfG Ulm, Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 21. März 2013, 18 Uhr

Vortragsveranstaltung mit

Dr.-Ing. Bernd Essig
Geschäftsführer SCHOLZE Consulting GmbH, Stuttgart

Jahrgang 1962, Studium Energiesysteme zur technischen Gebäudeausrüstung und Automatisierungstechnik, Universität Stuttgart; DGNB-Auditor, stellvertr. Obmann GAKS, Beirat „BIM-Bau - openBIM für Deutschland“ im DIN.

»BIM - Intelligentes Zeichnen?«
Vom Tuschefüller , über ... zum Gebäudeinformationsmodell.

Building Information Modeling (BIM) (dt. Gebäudedatenmodellierung) beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden mit Hilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Gebäudedaten digital erfasst, kombiniert und vernetzt. Das Gebäude ist als virtuelles Gebäudemodell auch geometrisch visualisiert (Computermodell). Grundlagen und Beispiele aus verschiedenen Anwendungen.

HfG Ulm, Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Donnerstag, 21. Feb. 2013, 18 Uhr


Vortragsveranstaltung mit

Gabriel Troger
Schreinermeister und Holzbegeister(t)er

Jahrgang 1970, verantwortlich für den internationalen Verkauf und das Kundenmanagement bei der Firma Höller aus Leifers in Südtirol.

»Holz ... mehr als ein Werkstoff«

»Holz ... ganz einfach«
»Holz ... vom Baum zum Menschen«
»Holz ... zum Wohlfühlen«
»Holz ... behutsam und bewusst einsetzen«

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. Obergeschoß
Donnerstag, 17. Jan. 2013, 18 Uhr



2012

Vortragsveranstaltung mit

Gerhard Auer
Prof. em. Dipl.-Ing. Architekt, Braunschweig und Darmstadt

Jahrgang 1938, Professur für Entwerfen an der TU Braunschweig, Schwerpunktthemen Licht, Farbe und Klang in der Architektur; Beratender Lichtplaner; Kurator für Lichtkunst;  zahlreiche Publikationen sowie Buch-und Zeitschriften-Essays zu verschiedensten architekturtheoretischen Themen.

»Kunstlicht und Lichtkunst«

»Kunstlicht und Lichtkunst« - arte-Dokumentation
»Licht und Stadt«
»Licht und Bauwerk«
»Licht und Technik«
»Licht und Kunst«

je 20 Minuten Vortrag und 10 Minuten Diskussion

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Großer Hörsaal, EG
Fr. 16. November 2012, 14 Uhr


Vortragsveranstaltung mit

Alexander Wetzig
Dipl.-Ing., Bürgermeister der Stadt Ulm

Jahrgang 1947, Bürgermeister der Stadt Ulm und Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung, Bau und Umwelt, Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung HfG Ulm

»Bemerkungen über das Städtische«

Was ist »Stadt«? 
Stadt ist ein räumliches System. Dieses schafft Voraussetzungen. Man braucht technische Infrastruktur, Verkehrswege, Wohnungen, Häuser, Plätze, öffentlichen Raum. Man braucht Gehäuse, Hüllen für Inhalte, für Funktionen, die die Menschen definieren. Das so zu tun, dass man sich bestmöglich entfalten kann, dass als Summe der Aktivitäten ein Optimum entsteht, dazu leistet Städtebau seinen ganz entscheidenden Beitrag.
Alexander Wetzig

HfG Ulm - Hochschule für Gestaltung
Kleiner Hörsaal, 3. OG
Don. 4. Oktober 2012, 18 Uhr

Anschließend Vortragsveranstaltung mitProf. Dipl.-Ing. Jens DöringHochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd und 2av, UlmJahrgang 1978, Prof. Dipl.-Ing. Medieninformatik; Geschäftsführer von 2av, Ulm; Professor für Interaktionsgestaltung an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd