layout: schatten
layout: schatten

ZVK Klärwerk Steinhäule, Ulm/Neu-Ulm

Größte Aktivkohle-Filteranlage feierlich eingeweiht

Am 12. Februar 2015 fand die offizielle Inbetriebnahme der 39 Millionen Euro teuren Aktivkohle-Absorptions- anlage im Beisein des baden-württembergischen Landesumweltministers Franz Untersteller und zahlreicher Gäste statt.

Im Klärwerk Steinhäule werden die Abwässer von 440.000 Menschen und vielen Firmen der Region behandelt. In der Vergangenheit mechanisch und biologisch. Zukünftig können in der neuen Anlage auch beispielsweise Hormone, Antibiotika, Betablocker und Röntgenkontrastmittel herausgefiltert und mittels Aktivkohle gebunden werden.

Die Neubauten der dafür benötigten Technikgebäude und die Einhausung des Schneckenpumpwerks hat Nething Generalplaner geplant und die Durchführung des Projekts geleitet. Darüber hinaus wurden neue Bürobereiche mit Konferenz- und Schulungsräumen realisiert. Dort sollen künftig die zahlreichen Besuchergruppen in Empfang genommen werden.

Wir freuen uns, dass wir unseren Bauherrn mit unserer Planung bei diesem zukunftsweisenden Projekt unterstützen konnten, denn "das Abwasser von heute ist das Trinkwasser von morgen" so Untersteller, und die EU werde ihre Umweltqualitätsnormen noch weiter verschärfen.