layout: schatten
layout: schatten

Safranberg, Ulm

Urbanes Wohnen in historischen Mauern

Ende Dezember 2012 hat die Chirurgie des Universitätsklinikums Ulm die Räumlichkeiten auf dem Safranberg verlassen. Die Abteilung Liegenschaften und Wirtschaftsförderung der Stadt Ulm ist seitdem Eigentümerin der Grundstücke und für die Vermarktung zuständig. Ziel der Nutzungswandlung ist es, ein hohes Maß an urbaner Wohnqualität für seine zukünftigen Bewohner zu schaffen.

In einem ausgeschriebenen Bieterverfahren konnte sich Nething Generalplaner, gemeinsam mit der formart GmbH & Co. KG, einem der führenden Wohnimmobilienentwickler in Deutschland, durch die Qualität der Bebauungskonzeption gegen die Konkurrenz behaupten, sodass sie mit der Weiterbearbeitung dieses komplexen Bauvorhabens beauftragt wurden.
Auf einem etwa 11 ha großen Areal wird nach aktuellem Stand ein Wohnquartier mit 121 hochwertigen Wohnungen entstehen, davon 23 im Neubau. Ein Tiefgaragenneubau wird 118 Parkmöglichkeiten bereitstellen, darüber hinaus werden 6 Besucherstellplätze ausgewiesen.

Nething Generalplaner hat sich bereits in der Vergangenheit ausgiebig mit dem Thema  „Lofts – Wohnen im Bestand“  beschäftigt. So entstanden in Ulm die Wohnquartiere „Hörzareal“ und „Münsterbrauerei“. Die Lofts in der „Ackermann-Fabrik“ in Augsburg sind eine weitere Referenz für den Umgang mit historischer Bausubstanz und wurde mit dem „Aluminium in Renovation Award 2009 Deutschland, Schweiz, Österreich“ und dem „European Aluminium in Renovation Award 2009“ ausgezeichnet.